Eröffnung “Speicherklappern”

14. Juli 2022 // SPEICHER_Haus für: Sommerklappern

Die Sonne scheint in den Innenhof des Speicher am Katharinenberg: 20 Kinder sitzen ungeduldig vor fünf liebevoll zubereiteten Erdbeerkuchen und beobachten, wie der Oberbürgermeister höchstselbst auf ihr hölzernes Baukunstwerk klettert, das gerade im letzten Jahr im Rahmen der ‚Sommerbauhütte‘ fertig gestellt wurde. 
‚Speicherklappern‘ ist das Thema der diesjährigen Sommerfreizeit und zu diesem Anlass hat Alexander Badrow Geräusche aus dem Rathaus im Gepäck: erst lässt er die Glocke, die als Geschenk der Partnerstadt Kiel einen festen Platz im Rathaus hat, von der Sommerbauhütte erklingen. Äußerst wichtig ist auch das Schäppern der Kaffeedose, das den Rathausangestellten den Tagesstart erleichtert.
Ich höre, wie Herr Badrow seine Freude darüber äußert, dass der Verein Jugendkunst e.V. in Zukunft SPEICHER_Leute e.V. heißen wird, da er das Haus schon immer als Ganzes gesehen habe.
20 Minuten später ist der Kuchen verputzt und auch die darin versteckten Murmeln, auf deren Finder eine ‚Speicherkarte‘ als Gewinn wartet, liegen auf den jetzt leeren Tellern. 
Zum Abschluss formt der Bürgermeister gemeinsam mit den Kindern noch ein paar Klapperkugeln aus Ton, die nach dem Brennen Geräusche erzeugen werden.

Ein Text von Felicia Stolle-Pingler

Lesung Peter Thiers

Dienstag 28. Juni 2022 // 19:30 Uhr // SPEICHER_Haus für: Literatur

“Das Betonzeitalter” und weitere Kurzgeschichten
Für seine Theaterstücke erhielt Peter Thiers u.a. den Kleist-Förderpreis für junge Dramatik sowie den Hamburger Literaturpreis. Im Rahmen seines Programms „Das Betonzeitalter” liest er aus alten und neuen Kurzgeschichten über Nachwendeerfahrungen und die Kunst, das Leben des eigenen Vaters als Theaterstück zu betrachten.

Mehr Infos zur Lesung und zum vorbestellen von Karten findet ihr hier:

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Mitgliederversammlung

23. Juni 2022 // SPEICHER_Haus für: Leute

Wir hatten heute eine erfolgreiche Mitgliederversammlung bei der wir unseren Vereinssnamen geändert haben. Wir freuen uns, ab sofort SPEICHER_Leute e.V. zu heißen.
Wir bedanken uns für die Teilnahme und sehen uns beim nächsten Projekt im Speicher.
Liebe Grüße
Fred, Florian und Alina

Unterstützung für die Wallensteintage gesucht

21.-24.07.2022 // SPEICHER_Haus für: Wallensteintage

Für die Wallensteintage vom 21-24. Juli suchen wir wieder helfende Hände. Es geht um die Standbetreuung, Papier schöpfen und bedrucken. Wir haben gutes Wetter bestellt und Spaß haben wir immer. Wer Lust hat uns zu ünterstützen, meldet euch gerne bei uns, an vorstand@jugendkunst.de. Wenn ihr noch kein Kostüm habt, können wir beim Traditionsverein wieder welche leihen.

Lust auf Lettern ?

04.06.2022 // SPEICHER_Haus für: Druckkunst

Wir haben von der Hanse Druck Medien GmbH einen ganzen Setzschrank samt Schriften gespendet bekommen. Wir möchten alle Vereinsmitglieder am Samstag ab zur Linotype Demo von 11:00–16:00 Uhr am Sonnabend, den 4.6.22, einladen, die neuen Bleischätze in Augenschein zu nehmen und mal probeweise anzudrucken. Einige Setzkästen brauchen auch noch etwas Ordnung und Fürsorge. Da freuen wir uns über helfende Hände.
Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Christian per E-Mail post@spiefa.de

01. Mai

01.Mai 2022 // SPEICHER_Haus für: Vereinsmitglieder

Am 1. Mai trafen wir uns traditionell im Hof des Speichers zu Gesprächen, Speis und Trank. Bei schön kühlem Wetter mit Mütze und Jacke an Grill und Salatschüssel. Mit mehr oder weniger Abstand. Es war gut, altbekannte Vereinsmitglieder wieder von Angesicht zu Angesicht zu sprechen.In kleiner Runde hat uns Svea einen Einblick in die Programmierung des digitalen Hauskleides gegeben. Wir sind gespannt auf das Resultat.

Lesung Theresa Steigleder

26.04.22 // SPEICHER_Haus für: Literatur

Wir beleben den SPEICHER wieder als Lese- und Literaturort! Am Dienstag, 26. April 2022 hat Theresa Steigleder den Anfang gemacht und hat in intimer Atmosphäre zwischen den Maschinen der Spielkartenfabrik gelesen. Die gebürtige Thüringerin lebt und schreibt seit 2013 in Greifswald. Drei ihrer Stadt:Geschichten wurden 2020 für den Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern nominiert. In ihren Texten beschäftigt sich Theresa vor allem mit gesellschaftlichen Umbrüchen, Umweltschutzthemen und Achtsamkeit. Außerdem schreibt sie gerade an einem Roman über das Leben in einer fiktiven Kleinstadt in MV.

Leseprobe:
What else is there?
„… auch wenn gerade rein gar nichts mehr sicher ist, so weiß ich doch diese eine Sache mit Sicherheit: Ich habe mich verlaufen. Tausende Möglichkeiten von Wegen kringeln sich um mich herum. Straßen mit rissigem Asphalt, aufgeschüttet auf den weichen, erdigen Boden der weiten Felder. In dieser Natur, die sich nicht mehr wandelt und entsteht, sondern die wir machen. Die wir herstellen. Die Wälder, die werden gepflanzt, die Lichtungen gerodet und die Ostsee wird in den Morgenstunden von großen Maschinen ihrer schimmernden Algen beraubt. Verläuft sich in unserer gemachten Natur ein Mensch, so kann er anhand von Zigarettenautomaten und Straßenbahnschienen wieder auf seinen Weg zurückkehren. Vielleicht entsteht ein Umweg in der Größenordnung von zwei oder drei Haltestellen oder einer schon wieder teurer gewordenen Schachtel Chesterfield Blue, aber er findet zurück, dieser Mensch. Zu seinen Plänen, Vorstellungen oder zu was auch immer er denkt. 
Aber ich, ich habe mich verlaufen.“

Tagung in Sanary-Sur-Mer

21.04.-24.04 // Sanary-Sur-Mer // SPEICHER_Haus für: Jugendsozialarbeit

Nach über 10 Jahren Abweseheit von der Deutsch-Französischen Jugendbegegnungen wollen wir diese Art des Jugendaustausches wieder Aufleben lassen. Dafür hat das Deutsch-Französische Jugendwerk zu einer Tagung an der Côte d´ Azur in der Nähe von Toulon eingeladen um Verschiedensten Vereinen die Jugendarbeit in Frankreich oder Deutschland machen, die Kontaktaufnahme zu ermöglichen. In Workshops und Seminaren wurden spannende Möglichkeiten zur Gruppenleitung und zu den einzelnen Arbeitsbereichen der jeweiligen Vereine vermittelt. Ein Hauptpunkt dieser Deutsch-Französischen Freizeiten, ist es die Teilnahme unabhängig von sprachlichen “Barrieren” zu ermöglichen. So ging es um die verschiedenen Methoden der Sprachvermittlung, der Verständigung und Teambildung für verschiedensprachige Gruppen.
Aber auch konkrete Planungsphasen fanden statt, bei denen wir unter anderem mit der “Mission locale de Meaux” bei Paris zusammen erste Ideen für einen Austausch schmieden konnten. Wir stehen nun in Kontakt mit den Deutsch-Französischen Vereinen und arbeiten auf die erste Freizeit hin. Wir freuen uns auf die kommenden Austausche und bedanken uns für die tolle Organisation und bei Felicia, die uns als Vereinsmitglied tatkräftig unterstützt hat. Die nächsten Treffen in großer Runde finden im Juni und im Oktober statt.

SMART SCHAUM

01. April 2022 // SPEICHER_Haus für: Druckkunst

Am Freitag den 01. April haben wir ein Mitmachprojekt zum Thema Digitale Kunst im MakerPort Stralsund vorgestellt. Das ganze war die Einstimmung zu unserem “Feste Drucken 2022”.
Ist da noch was zwischen Programmierern und Programmierten? Aufgeschäumt unschlagbar. Alles scheint. Realität wird an der Dichte der Streuung gemessen. Globen expandieren ins Raumlose. Ordnung räumt sich hohl. Schillernd an der Peripherie. Wünsche lagern. Lebend ohne Dauer. Subjekte werden Projekte. Die Schwerkraft zieht an den Wänden. Spannung. Das Platzen ist greifbar. Der SPEICHER_Haus für: Druckkunst lädt in diesem Jahr ein, am, im und um den Schaum zu drucken.
Für mehr Infos schaut doch mal auf unsere Seite:

Message in a Bottle

28.03.-01.04.2022 // SPEICHER_Haus für: internationale Projekt

Am 27.3. flogen wir für das „Message in a Bottle“ Projekt nach Santander (Spanien). Nach einigen Startschwierigkeiten – unsere Gruppe wurde aufgrund fehlender Reisedokumente getrennt – kamen wir in Spanien an. 
Bei unserem spanischen Partner Decroly beschäftigten wir uns mit der Idee des Growth Mindset, digitalen und analogen Kompetenzen und Werkzeugen.
Wir trugen viele Ideen zusammen, um ein neues Spiel zu entwickeln, welches die analoge und digitale Welt verbinden soll. Wir brachten den Spaniern viele deutsche Karten- und Brettspiele bei und lernten ebenso spanische Spiele kennen. 
Ideenreich flogen wir am 02.04.2022 wieder nach Stralsund. Wir arbeiten in Stralsund an dem Projekt weiter und treffen uns am Mittwoch und Donnerstag zum Future Lab von 15:00-18:00 Uhr. Wenn ihr Interesse habt, dabei zu sein schaut im Speicher vorbei.  

Ein Bericht von Ben-Ole