Feste Drucken 2018 22.9.–30.9.2018 / Druckfestival / Bergen & Putbus

Wir laden alle Vereinsmitglieder herzlich ein, vorbeizuschauen und mit uns zu feste zu drucken!

Die Städte Bergen und Putbus (Rügen) laden in diesem Jahr ein, am Gleis zu drucken. Der Jugendkunst e.V. veranstaltet 2018 das fünfte Druckfestival und macht die Strecke zum Thema: Träcks.

Dabei geht es in diesem Jahr um die Untersuchung des Bahnhofes als soziale, wirtschaftliche und kulturelle Schnittstelle zwischen Stadt und Transit. Neben den zahlreichen Workshops für Festivalteilnehmer finden auch öffentliche Druckaktionen für Besucher statt.

Auf dem Bahnhof in Putbus wird von Sonntag bis Freitag eine Lithographiepresse installiert. Ein Kalkstein sammelt Fettspuren, die dann über den Steindruck sichtbar gemacht werden. Besucher haben ausserdem die Möglichkeit, auch selbst eine Grafik zu drucken. In der »Taschenkontrolle« können Passanten am Donnerstag nachmittag ihre Hosentascheninhalte im Zurichtedruckverfahren grafisch abbilden. Der Datenschutzdruck am Freitag ist unser aktiver Beitrag zur neuen Datenschutzverordnung. Wichtige Dokumente sollen durch flächiges Überdrucken nachhaltig geschützt werden. Schützenswerte Dokumente können gern mitgebracht werden. Im Rahmen des »Busdrucks« am Freitag von 10 bis 13 Uhr befahren reguläre Busse des öffentlichen Nahverkehrs auf dem Busbahnhof in Bergen vorbereitete Druckstationen und dienen so als Druckmaschinen.
Öffentliche Abendveranstaltungen dienen der allgemeinen Inspiration und Horizonterweiterung.
Der Donnerstagabend, 27.September, widmet sich den visuellen und akustischen Spuren. La Grange e.V. und Inselklang werden mit eigens gebauten Soundsystemen das andere Hören schaffen, um andere Gefühle zu erfinden. Am Freitag, den 28. September um 17:00 Uhr werden Jörg Müller und Dieter-Rüdiger Schulz von der Stiftung Bahn-Sozialwerk in der Bahnhofsgaststätte in Putbus Einblicke in die Entwicklung des Eisenbahnverkehrs auf der Insel Rügen geben. Den Abschluss des Festivals bildet eine öffentliche Präsentation der Arbeitsergebnisse am Sonnabend, den 29. September auf dem Bahnhof Bergen und im La Grange (Gingster Chaussee 6).

Der Jugendkunst e.V. betreibt seit 1992 Jugendarbeit mit den Mitteln der Kunst, gründete im Jahr 2009 eine Spielkartenfabrik als Museumswerkstatt in Stralsund. Das Festival wird gefördert vom Landkreis Vorpommern-Rügen und unterstützt von der DB Regio Nordost, der Rügenschen Bäderbahn, Gampe Druck+Medien, dem mueckenschweinverlag, der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen, itg GmbH, Fedrigoni Deutschland GmbH und dem La Grange e.V..
Aktuelle Informationen und das Programm zum Festival gibt es unter: www.feste-drucken.de.
Öffentliche Veranstaltungen

23.9.–28.9. Bitte nicht berühren
täglich von 11–17 Uhr mit Fred Lautsch (Mückenschweinverlag)
Ort: Bahnhof Putbus

Installation einer Lithografiepresse mit einem geschliffenen Kalkstein auf dem Bahnsteig. Ein »Bitte nicht berühren» – Schild lockt Passanten und hofft auf verbotsschildwidriges Verhalten. So sammeln wir Körperfettspuren, die dann über den Steindruck sichtbar gemacht werden. Besucher haben die Möglichkeit, auch selbst eine Grafik an der Lithografiepresse zu drucken.
Weitere Druckaktionen am Bahnhof Putbus:

DO 27.9. 14–17 Uhr Taschenkontrolle
Passanten werden auf dem Bahnhof nach einem Objekten befragt, die sich in den Hosentasche befinden. Diesen Objekte werden vor Ort gleich im Zurichtungsdruck grafisch abgebildet.

FR 28.9. 14–17 Uhr Datenschutzdruck
Unser aktiver Beitrag zur neuen Datenschutzverordnung. Wichtige Dokumente sollen durch flächiges Überdrucken nachhaltig geschützt werden. Schützenswerte Dokumente bitte mitbringen.

MO 24.9. Reiselektüre
Lesung von Texten rund ums Reisen
Ort: La Grange (Gingster Chaussee 6 / Bergen) · Beginn: 20 Uhr

DO 27.9. Shortträcks – Auditive & visuelle Phänomene
La Grange e.V. und Inselklang
Ort: La Grange (Gingster Chaussee 6 / Bergen) · Beginn: 20 Uhr · Eintritt: gegen Spende

Im Erfahrungsbereich von Bild, Imagination, Einbildungskraft und dem Wahrnehmungsfeld des Hörens, im fröhlichen Reiche des Spiels und des Scheins entsteht hier ein ästhetischer Traum, den es zu erfahren gilt. Der traditionelle Vorhang des Sehens wird hier durchbrochen. Auditive Phänomene werden ebenso wichtig wie visuelle. Ein Ereignis im Olymp der Ideen.

FR 28.9. Busdruck
Experimenteller Straßendruck mit Busfahrern, Busreisenden und Teilnehmern des Festival.
Ort: Busbahnhof Bergen (in Kooperation mit VVR) · Zeit: 10–13 Uhr
FR 28.9. Schieneninsel – Zur Geschichte der Eisenbahnen auf Rügen
Vortrag mit Jörg Müller und Dieter-Rüdiger Schulz (Stiftung Bahn-Sozialwerk)
Ort: Bahnhofsgaststätte Putbus · Beginn: 17 Uhr · Eintritt: gegen Spende

Der Vortrag thematisiert die Entwicklung der Eisenbahnen auf der Insel Rügen und ihr Anschluss an das Festland, den aufblühenden Tourismus und das Voranschreiten der Industrialisierung auf einem einst rückständigen Eiland. Jörg Müller und Dieter-Rüdiger Schulz von der Stiftung Bahn-Sozialwerk nehmen sie mit auf eine Bilderreise mit den Eisenbahnen über die schöne Insel Rügen von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Es werden noch Bilder von historischen Bahnhöfen, Bahnanlagen oder Zügen von der Insel Rügen gesucht. Wir freuen uns über Zusendungen vorab per E-Mail an: feste-drucken@jugendkunst.de

SA 29.9. Feste drucken 2018 – Ausstellung
Zu sehen sind die Arbeitsergebnisse des diesjährigen Festivals.
Ort: Bahnhof Bergen (18 Uhr) / Festivalausklang im La Grange (ab 20 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.