Tag der Arbeit im Verein

In diesem Jahr möchten wir daher mit deiner Hilfe den „SPEICHER_Haus für: Uns“ neu abbilden.

Zusätzlich zu dem Bauplan des Speichers füllen wir das Gebäude nun mit Leben. Praktikanten des Produktiven Lernens, Einstiegszuqualifizierende, Sozialstundenleistende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Werkstattmitarbeiter, Partner im Haus, Gäste und Vereinsmitglieder wollen wir als Schattenriss bei ihren Tätigkeiten und Aktivitäten im Speicher abbilden und somit die Vielfalt und Möglichkeiten aufzeigen. Also los, wir brauchen dich genau jetzt!

Zeichne oder schneide einen Scherenschnitt oder Schattenriss von dir, der dich im Speicher zeigt, ob einfach nur beim entspannten Trinken eines Tees auf dem Hof, beim Arbeiten in den Atelierräumen oder bei der Teilnahme an einem Workshop, ob beim Malen oder Zeichnen in der Spiefa, beim Besuch eines Jazz-Konzerts oder bei deiner Unterstützung eines Projektes. Schick uns deinen Schatten entweder, damit wir ihn als Linolschnitt schneiden und drucken können, oder (viel besser) komm einfach vorbei in den Speicher und schneide ihn hier selber. Wir freuen uns darauf, unseren Bauplan mit dir zu ergänzen.

Außerdem wollen wir unsere Pläne und Ideen für die Sommerferien vorstellen und dich einladen selber mitzumachen und einen Workshop anzubieten. Dafür haben wir dir einen kleinen Text und eine Ideensammlung angehängt, die kurz erklären soll, was wir in unserem „SPEICHER_Haus für: Sommerbauhütte“ an Ideen gesammelt haben. Wir sind damit jetzt in der Vorbereitungsphase und möchten gerne deine Wünsche, Vorschläge und Angebote einfließen lassen und in den Ferien mit den Kindern umsetzen. Also schreib bitte deine Ideen an jsa@jugendkunst.de und hilf uns, diesen Sommer für Kinder zu feiern. In der „Späten Hütte“ wollen auch wir jeden Abend auf dem Speicherhof den Tag feiern und freuen uns auf deinen kulturellen Beitrag. Was genau an jedem Abend läuft, kannst du im „SPEICHER_Haus für: Information“ erfragen.

Geheimtipp: Christopher Dell am 30.07. 19 Uhr; Hof „Die Stadt als offene Partitur“ Vortrag mit Musik

Liebe Grüße, wir freuen uns von dir zu hören Alina, Florian und Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.